Home  
Das Wichtigste im Überblick


  • Die Theater-AG ist - wie der Name sagt - eine Arbeitsgemeinschaft des Isolde-Kurz-Gymnasiums in Reutlingen.
  • Die Theater-AG präsentiert seit vielen Jahren (unter der gegenwärtigen Leitung sind es fast 30) jährlich ein Theaterstück. Jedes Stück wird normalerweise viermal aufgeführt. In seltenen Fällen haben wir ein zweites Stück gespielt - etwa um dem Nachwuchs eine Chance zu geben. Diese (Zweit-) Stücke wurden jeweils dreimal ausgeführt.
  • Wir bemühen uns, möglichst unbekannt und selten gespielte Stücke aufzuführen, und da-bei auch typische "Schultheaterstücke" zu vermeiden (was uns nicht immer gelingt, siehe z.B. 95/96" Dürrenmatts "Der Besuch der alten Dame")
  • Die Zahl der Mitspielerinnen und Mitspieler ist in den letzten Jahren kontinuierlich gewachsen: In den letzten Jahren wollten jeweils etwa 50 - 60 Schülerinnen und Schüler mitmachen.
  • Die Aufführungen werden - bei fast immer ausverkauftem Haus - in der Regel von etwa 700 - 800 Zuschauern besucht.
  • Da die Schule (leider) über keine Aula verfügt, fanden die Aufführungen der letzten Jahre an schulfremden Orten statt: in Fabrikhallen, in der Turnhalle oder im "Foyer U3", dem festen Quartier seit 13 Jahren. Seit dem Umbau und der Umgestaltung des "Foyer U 3" in das selbstverwaltete Kulturzentrum "franzK." haben wir dort eine Bleibe gefunden. Allerdings sind die Mietkosten so hoch, dass wir jedes Jahr an unsere finanziellen Grenzen stoßen. Und ein Theaterhaus für Schulen und andere Initiativen ist gerade wieder einmal in weite Ferne gerückt.
  • Seit vielen Jahren arbeiten nahezu alle Schülerinnen und Schüler, die in der Schule außerhalb des Unterrichts aktiv sind (z.B. in der SMV), in der Theatergruppe mit. Außerdem ist auf-fällig, dass sehr viele Schülerinnen und Schüler der Theatergruppe gleichzeitig im Orchester und im Chor mit dabei sind - und natürlich umgekehrt.
  Arbeitsweise

  Foyer

  Leitung